1. Home

Servicegerechte Konstruktion

Servicegerechte Konstruktion (DfS) berücksichtigt Kundenerwartungen und Wettbewerbsprodukte mit dem Ziel, das höchste gewünschte Maß an Serviceleistung unter gegebenen Ressourcen- und Kostenbeschränkungen zu liefern.

Was ist servicegerechte Konstruktion (DfS)?

DFS ist eine Produktlebenszyklusstrategie, die sich mit den Gebrauchstauglichkeitsattributen eines Produkts befasst. Diese Attribute, wie Zuverlässigkeit, Konfiguration und Ergonomie, haben einen direkten Einfluss auf die Kosten und die Effizienz der Wartung des Produkts. Servicegerechte Konstruktion ist ein kritischer Aspekt des Service Lifecycle Managements (SLM), einem integralen Bestandteil des Product Lifecycle Managements (PLM).

Service-Engineering-Spezialisten haben erkannt, dass viele der Produktattribute, die den Service beeinflussen, unterstützen oder behindern, in das Produkt integriert sind. Dies bedeutet, dass sich die Auswirkungen dieser Attribute auf die Serviceausführung während des gesamten Produktlebenszyklus fortsetzen. Der Zweck der servicegerechten Konstruktion besteht darin, bewusst Attribute in den Entwurf aufzunehmen, die sich positiv auf die Ausführung des Service auswirken.

Die Produktentwicklung für den Service bietet einen strukturierten Rahmen, der Herstellern hilft, die richtige Balance zwischen Zuverlässigkeit und Wartungsfreundlichkeit zu finden.

Verwandte Produkte: Teamcenter Service Lifecycle Management

Zwei Arbeiter mit Schutzhelmen in einer Fabrik

Die Vorteile verstehen

Durch die Implementierung einer Strategie für servicegerechte Konstruktion helfen Hersteller ihren Serviceorganisationen, ein höheres Maß an Servicebereitschaft zu erreichen, bevor sie ein neues Produkt auf den Markt bringen. Servicegerechte Konstruktion unterstützt auch die produktive Interaktion zwischen Engineering und Service, was zu besseren Konstruktionsentscheidungen führt.

Servicekosten senken und Risiken reduzieren

Verbringen Sie weniger Zeit mit der Wartung von Anlagen und vermeiden Sie Wartungsprobleme, die zu Ausfallzeiten von Anlagen führen, mit Produkten, die speziell für den Service entwickelt wurden.

Noch zuverlässigere Wartungspläne

Die Transparenz von Serviceereignissen, vergangenen Problemen und Feedbackschleifen von Serviceteams liefert wertvolle Erkenntnisse, die eine servicegerechte Konstruktion ermöglichen.

Erreichen Sie höhere Kundenzufriedenheit

Reduzieren Sie Anlagenausfallzeiten und Service-Ineffizienzen, während Sie die Anlagen länger in der Produktion halten.

Funktionsweise von Software für servicegerechte Konstruktion

Während viele Konstruktionselemente und -entscheidungen eine Rolle für die Wartungsfreundlichkeit des hergestellten und eingesetzten Endprodukts spielen, sind einige von ihnen von erheblicher Bedeutung:

Zuverlässigkeitsplanung – Obwohl die Produktzuverlässigkeit ein Haupttreiber der Service- und Garantiekosten ist, kann das Erreichen der höchstmöglichen Zuverlässigkeit zu neuen Problemen führen. Dies kann die Freigabe des Produkts für die Fertigung verzögern, die Kosten für das Endprodukt erhöhen oder die Komplexität der Lieferkette erhöhen. Das Ziel der servicegerechten Konstruktion besteht nicht darin, die Zuverlässigkeit zu maximieren, sondern sie im Vergleich zu Konkurrenzprodukten, und hinsichtlich der Garantiezeit, der Art der anzuwendenden Wartungsstrategie und der Art des zu verwendenden Servicevertrags zu optimieren.

Konfiguration – Die physische Konfiguration eines fertigen Produkts wirkt sich erheblich auf Service- und Reparaturaktivitäten aus. Von besonderer Bedeutung ist die Modularität der Teile und die Bezeichnung von Field-Replaceable Units (FRUs). Die Eigenschaften jeder FRU bestimmen, welche Teile inventarisiert, zur Wartungseinrichtung gebracht, ausgetauscht und anschließend zur Reparatur, Prüfung und Rezertifizierung im Depot zurückgeschickt werden müssen. Bei komplexen FRUs kann eine einzige Reparaturaktion zahlreiche Funktionen und potenzielle Fehlermodi abdecken. Diese FRUs sind jedoch teurer in der Inventarisierung, dem Versand und der Reparatur als einfachere FRUs. Eine robuste Strategie für servicegerechte Konstruktion wägt diese verschiedenen Faktoren ab.

Ergonomie – Servicegerechte Konstruktion berücksichtigt schweres Heben, Arbeiten an heißen Oberflächen, den ordnungsgemäßen Umgang mit Gefahrstoffen und viele andere Tätigkeiten, die mit der Wartung und Reparatur hochentwickelter Endprodukte verbunden sind. Durch die Lösung dieser ergonomischen Probleme tragen Ingenieure dazu bei, einen schnellen und sicheren Service zu gewährleisten. Beispiele für Elemente einer servicegerechten Konstruktion sind eine modifizierte physische Architektur, spezielle Tools und speziell entwickelte Servicetechniken und -protokolle.

Starten Sie mit einer kostenlosen Testversion

Service Lifecycle Management

Teamcenter Service Lifecycle Management can maximize your asset uptime, improve first-time-fixed rates, extend asset life, reduce turn-around times, minimize inventory costs, and ultimately ensure customer satisfaction.

Mehr erfahren

Service Lifecycle-Blog

Steigern Sie den Kundennutzen durch Service Lifecycle Management.

Service Lifecycle-Software

Die Effizienz des Service-Engineerings wird Ihr Endergebnis verbessern.

Teamcenter SLM-Webinar

Teamcenter Service Lifecycle Management (SLM) hilft Ihnen, die Wartungsfreundlichkeit mit einer integrierten Servicestückliste (SBOM) zu verbessern